Sonntag, 31. Mai 2015

Monatsüberblick Mai 2015

Diese Manga sind diesen Monat bei mir eingezogen ~

EMA(Egmont)
  • Obaka-chan, Band 07
  • Die Sargprinzessin, Band 04
  • Pocha Pocha Swimming Club, Band 04
 
Kazé
  • Tokyo Ghoul, Band 07
 
Tokyopop
  • Citrus, Band 02
  • My Magic Fridays, Band 06
  • Romantica Clock, Band 05
  • Fesseln der Liebe, Band 01
  • Magical Girl of the End, Band 04
 
Carlsen
  • Secret Service, Band 10
  • The Demon Prince, Band 01 
 

Welche Manga habt ihr euch diesen Monat so geholt?

Samstag, 30. Mai 2015

Manga-Review: The Demon Prince

Heute gibt es mal wieder eine Review, dieses Mal zum ersten Band von Aya Shouoto's neustem Werk!

The Demon Prince von Aya Shouoto


 

Verlag: Carlsen
Genre: Shojo, Supernatural, Romance
Bandzahl: bis jetzt 1 Band in Deutschland & 6 Bände in Japan(läuft noch)
Seitenzahl: ca. 164
Preis: 6.95€


Darum geht's:
"Als die Vollwaise Himari Momochi ganz unverhofft ein Haus erbt, steht es für sie außer Frage: Das wird ihr neues Heim! Alle Warnungen, dass es sich um ein Spukhaus handelt, in dem man nicht wohnen sollte, schlägt sie in den Wind.
Bei ihrer Ankunft muss sie allerdings feststellen, dass drei Männer das Haus besetzt haben und dass diese offenbar übernatürlich schön sind und auch noch übernatürliche Kräfte besitzen!
Was in dieser supernatural WG so alles passiert verspricht spannend zu werden"

Eigene Meinung:
Himari bekommt an ihrem sechzehnten Geburtstag ein Testament überreicht. Dort steht das sie das alte Herrenhaus der Momochi Familie erbt. Prompt macht sich Himari auf, um das neue Heim zu beziehen. 
Sie streift tief durch den Wald, auf der Suche nach dem Haus. Dort trifft sie auf jemanden der ihr sagt sie solle sich von dem Momochi Anwesen fernhalten. Es spukt dort und der Schutzgeist des Hauses soll alle Eindringlinge verfluchen.
Himari gibt darauf jedoch nicht viel, sie will unbedingt zu dem Haus ihrer Familie.
Ihre Eltern starben als sie noch klein war, sonst hat Himari keine Verwandten, sie ist zwar in einem liebevollen Waisenhaus aufgewachsen aber dennoch möchte sie in das Familienanwesen ziehen. Das alte Herrenhaus ist ihre einzigste Verbindung zu ihrer Familie und Himari ist nicht gewillt diese einfach so aufzugeben.

Am Haus angekommen ist sie erstmal überrascht wie groß und verwüstet es doch ist, prompt springt auch ein seltsamer Schatten an ihr vorbei.
Himari betritt trotz allem das alte Haus und trifft auf den nackten, von Nebel umhüllten Aoi.
Yukari und Ise stürmen hervor und hüllen Aoi daraufhin schnell in einen Mantel. 
Wieder angezogen kommen die vier in's Gespräch. Aoi erzählt Himari ganz unverblühmt das er und die anderen beiden Jungs illegal in dem Haus leben. Himari legt ihnen daraufhin das Testament hin und sagt ihnen sie ist ab nun die Besitzerin des Hauses. Aoi und die anderen bestehen aber darauf das Himari das Haus verlässt.
Das lässt sich Himari natürlich nicht bieten und bleibt jetzt erst recht...

Aoi ist ein gut-aussehender und ziemlich verpeilter Junge. Er ist so ca. 17 Jahre alt und eher ruhig, geht aber schon nach kurzer Zeit auf Tuchfühlung mit Himari. Seine oft verpeilte und auch unschuldige Art macht ihn total niedlich und sympathisch.
Ise ist ziemlich schroff und laut, besonders zu Himari. Aoi gegenüber verhält er sich aber total zahm.
Yukari scheint sehr höflich aber auch mysteriös und gerissen zu sein, außerdem ist er stets um Aoi besorgt.

Himari selbst ist ziemlich temperamentvoll und genauso neugierig. Sie versucht das Haus wieder in Schuss zu bringen und das beste aus ihrer Situation zu machen.
Aber warum wollen die Jungs, vorallem Aoi sie unbedingt aus dem Haus vertreiben?
Welche Geheimnisse verbergen sich in dem Haus?
Und wer genau sind diese drei gut-aussehenden, aber mysteriösen Jungs in Himari's Haus?

Fazit:
Ein sehr spannender Auftakt einer fantastischen Reihe.
Der Zeichenstil ist wieder Mal grandios und die Charaktere sind mir jetzt schon an's Herz gewachsen, ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.
The Demon Prince ist ein unbedingtes Muss für alle Shojo-Fans!

Band 2 erscheint übrigens am 29. September!

Freitag, 29. Mai 2015

Rin Mikimoto's neustes Werk!

Rin Mikimoto startete dieses Jahr einen neuen Manga, den stelle ich euch heute mal näher vor.

Gozen 0-ji, Kiss Shi ni Kite yo


Bis jetzt scheinen 2 Kapitel in Japan erschienen zu sein.

Darum geht's:
"Der Junge der zu mir kam, ist ein Prinz aus einem Märchenland.
Eine verträumte alltägliche Romanze in der Schule mit einem Prinzen!"

Scheint also eine sehr süße Story zu werden, natürlich halte ich euch dahingehend weiter auf dem Laufenden!


Donnerstag, 28. Mai 2015

Der Flop des Monats - Mai

Ich dachte nicht das ich so schnell einen weiteren Flop lesen würde, aber ich stelle ihn euch heute mal vor....

Miss Marple - Liebe, Mord und Flitterwochen von U-jin


 

Hier könnt ihr Band 1 kaufen! 

Darum geht's: 
"Der frisch verheiratete Taiyo Misora, ein junger aufstrebender Inspektor beim Morddezernat, und seine Braut, die junge Studentin Tsukimi, schweben im siebten Himmel und können nicht voneinander lassen. Leider nimmt das Verbrechen keine Rücksicht auf ihre junge Liebe und Taiyo hetzt von einem Fall zum nächsten. Als die heißblütige Tsukimi die Aussicht auf ihre erotischen Flitterwochen immer wieder aufgeschoben sieht, nimmt sie kurzerhand die Aufklärung der Fälle selbst in die Hand, um die Rückkehr ihres Mannes in das leere Ehebett zu beschleunigen ..." 

Pro an diesem Band

  • Der Zeichenstil
  • Die Covergestaltung
  • Die Grundidee
 
Contra an diesem Band
  • Die Story
  • Die Umsetzung
  • Die Charaktere
  • Die Episodenhafte Erzählweise
  • Das sich ständig wiederholende Schema
 
Wie ihr schon sehen könnt, gibt es einige Punkte die mir an diesem Manga übel aufstoßen.
Der Zeichenstil ist super keine Frage und auch das Cover gefällt mir sehr gut, nur leider war Miss Marple mal wieder einer dieser typischen Cover-Käufe von mir.
Die Grundidee der Story ist nicht schlecht, die Ehefrau will ihrem Mann, der Polizist ist, helfen und so kriegt man doch einiges über Mordfälle mit...
Jedoch sind die Mordfälle ziemlich klischeehaft und durchschaubar. Tsukimi stellt auch keine wirklichen Nachforschungen an, die hackt sich nur in die Datenbank der Polizei, schaut sich Bilder vom Tatort an, dann noch Bilder der Verdächtigen und hat seltsamerweise sofort die Lösung parat. Oder sie fährt zum Tatort, ohne das ihr Mann etwas mitkriegt und schaut sich dort etwas um. Was mir hier fehlt ist das typische Miträsteln, dass man z.B. bei Detektiv Conan oder anderen Detektiv-Manga's hat. Der Manga an sich ist in viele kurze Kapitel aufgeteilt und die Story wird episodenhaft erzählt, das stört mich ja nicht, nur das sich die Storys vom Schema her immer wiederholen nervt mich. Es läuft immer so ab: Tsukimi will sich einen schönen Tag mit ihrem Mann machen(der locker ihr Vater sein könnte), plant alles und dann kommt ein Mordfall dazwischen. Ihr Mann wird dann abgezogen und fährt zum Tatort, Tsukimi regt sich künstlich auf, hackt sich in die Datenbank der Polizei, jammert wegen den Bildern des Tatorts rum, trink Tee und löst den Fall im Handumdrehen. Obwohl die Polizisten einfach nicht schlau draus werden, dann schickt sie unter dem Pseudonym Hinweise per SMS an ihren Mann und der Fall wird aufgeklärt. Daraufhin rast ihr Mann zu ihr nach Hause, rammelt sie wie ein brünftiger Hund und erzählt ihr währenddessen wie der Fall aufgeklärt wurde. Und die 2 Hauptcharaktere Tsukimi und ihr Mann sind so oberflächlich und lieblos, dass sie einfach nur unsympathisch wirken. Tsukimi ist total naiv, macht auf Hausfrau obwohl sie erst 19 ist und denkt auch nur an das eine. Ihr Mann ist ca. 20 Jahre älter, total gestresst und übermutet von seiner Arbeit, kann aber komischweise trotzdem immer.

Fazit:
Ich weiß von einem Borderline-H kann man in der Regel keine brauchbare Story erwarten, aber ich hatte mir bei Miss Marple doch wenigstens ein bisschen Spannung erhofft...
Naja, es gibt sicher Leute die mit diesem Manga ihren Spaß haben.

Band 2 ist übrigens schon erschienen und die Reihe ist auch mit 2 Bänden abgeschlossen.

Mittwoch, 27. Mai 2015

Magdala de Nemure endet mit 4 Bänden?!

Am 4. Juni erscheint Band 4 von Magdala de Nemure in Japan.


So wie es aussieht, wird Band 4 auch der Abschlussband der Reihe sein.


Die Manga-Adaption der gleichnamigen Light Novel wird also höchstwahrscheinlich ein abruptes und sicherlich auch recht offenes Ende erhalten.
Und genau das ist verdammt schade, diese Mangareihe hat so viel Potenzial und zählt wirklich zu meinen Lieblingen. 
Aber leider ist es ja doch eher üblich das eine Manga-Adaption nicht die komplette Story umfasst und ziemlich abrupt endet, das kann verschiedene Gründe haben wie z.B. ein schlechter Verkauf in Japan oder auch einfach gewisse Vorgaben vom Verlag. 
So oder so, es ist wirklich sehr schade.
Ich hoffe nur das der Abschlussband ein einigermaßen rundes Ende zusammenkriegt, was wahrscheinlich nicht der Fall sein wird...

Die Seite von Kadokawa(dem jap. Verlag) schreibt über Band 4 auch "Auf der Suche nach dem Traum - hier endet die Alchemisten-Fantasy."

Und das ist die ungefähre(übersetzte) Beschreibung von Band 4 auf amazon.jp
"In Folge des Strebens nach einem neuen Ort/einer neuen Welt (kontextabhängig, jap. "shintenchi") bringt die Gruppe rund um Kusler gemeinsam mit dem Ritterorden Claudius den weiten Weg in die Ketzerstadt Kazan hinter sich. Dort sorgt eine unerwartete Begegnung für eine Intrige, die den Alchemisten zu einer schwerwiegenden Entscheidung zwingt. Die Geschichte des nie schlafenden Alchemisten findet ihr Ende."

Dienstag, 26. Mai 2015

Shisha no Teikoku - The Empire of Corpses

Heute möchte ich euch mal einen Anime-Movie vorstellen der diesen Herbst in Japan anläuft.

Shisha no Teikoku (WIT Studio)



Wirklich viel ist über diesen Film leider noch nicht bekannt, aber wenigstens erfährt man schon um was sich die Story dreht.

Darum geht's:
"Die Story von Shisha no Teikoku - The Empire of Corpses spielt im 19. Jahrhundert in Europa und dreht sich um John Watson. Er wurde von der Regierung damit beauftragt, als Geheimagent zu arbeiten. Jedoch lebt Watson in einer Welt in der menschliche Leichen, à la Frankenstein, absichtlich mit einer gefälschten Seele reanimiert werden, um sie als Arbeiter zu missbrauchen und so den industriellen Fortschritt zu steigern."

Dieser Film scheint sehr vielversprechend zu werden und Sci-Fi Fans sollten ihn sich nicht entgehen lassen!

Montag, 25. Mai 2015

Magical Girl of the End

Heute möchte ich euch mal eine ziemlich bizarre und ziemlich geile Seinen Reihe empfehlen.

Magical Girl of the End von Kentaro Sato



Bisher sind 4 Bände der Reihe bei Tokyopop erschienen.
Die erste "Season" der Reihe umfasst 8 Bände in Japan, die 2te "Season" kommt dann wohl mit Band 9.


Darum geht's:
"MAGICAL! MAGICAL!
Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Schüler: Statt sich auf seinen Test zu konzentrieren, starrt Kii Kogami aus dem Fenster - und beobachtet, wie eine kleine Gothic Lolita einem Lehrer den Schädel einschlägt ...

Bevor Kii weiß, wie ihm geschieht, nimmt sich die Kleine auch seine Mitschüler vor. Nichts scheint sie aufhalten zu können. Und die toten Schüler kommen als Zombies wieder ..."

Der Zeichenstil ist ziemlich detailliert, das fällt einem besonders bei den ganzen Körperteilen und Gedärmen auf, die durch die Gegend fliegen.
Die Magical Girls selbst sind sehr verschieden, es gibt welche die total süß aussehen, aber auch welche die tatsächlich zum fürchten aussehen. Aber egal wie sie aussehen, sie sind so oder so brandgefährliche Killer.
Und wenn ein Magical Girl einen erwischt bleibt der nicht nur tot, nein, er kommt als Zombie wieder und jagt die restlichen Menschen. Und immer wieder schreien die Zombies und die Magical Girls "MAGICAL!" all das macht diesen Manga zuerst ziemlich makaber, vielleicht auch ein wenig bescheuert. Aber genau das waren die Gründe warum ich ihn nicht aus den Händen legen konnte.  
Magical Girl of the End ist so verrückt, das es schon wieder geil ist! :)

Wer meint hier erwartet einen nur krankes Gemetzel, der liegt falsch. Band 1 beinhaltet zwar fast nur Gemetzel, aber mit zunehmender Bandzahl entwickelt sich immer mehr Story und Spannung und man sieht, dass hinter Magical Girls of the End noch viel mehr steckt als bloßes Gemetzel.

Jeder der einen starken Magen hat, sollte sich diesen Manga nicht entgehen lassen!
 

Freitag, 22. Mai 2015

Top 20 Charaktere in Black Butler!

In Japan gab es eine Abstimmung über die 20 beliebtesten Charaktere in dem Manga Black Butler und über 12.000 Fans haben ihre Stimmen abgegeben!


Das Magazin G Fantasy gab die komplette Auswertung bekannt.



Hier mal die einzelnen Platzierungen:

1. Sebastian Michaelis
2. Ciel Phantomhive
3. Undertaker
4. Grell Sutcliff
5. Vincent Phantomhive
6. Charles Grey

7. Snake
8. Elizabeth Midford
9. Lau
10. Finnian
11. Joker
12. Mr. Tanaka
13. Soma
14. Ronald Knox
15. William T. Spears
16. Viscount Druitt
17. Mey-Rin
18. Agni
19. Madame Red
20. Ran-Mao

Quelle: ANN

Donnerstag, 21. Mai 2015

Ore Monogatari!

Heute möchte ich euch mal den Shojo-Anime Ore Monogatari vorstellen, der zur Zeit im japanischen TV läuft.

Ore Monogatari! (Studio MADHOUSE)


 

Erscheinungsjahr: April 2015
Episodenanzahl: voraussichtlich mit 24 Ep. abgeschlossen
Genre: Shojo, School Life, Romance, Comedy

Darum geht's:
"Takeo Gouda hat es nicht einfach im Leben: Mit seinen zwei Metern Höhe und 120 Kilogramm ist er bei den Mädchen nicht gerade beliebt, und das obwohl er eigentlich ein sehr gutmütiger Mensch ist. Zu seinem Leidwesen sind auch noch seit der Grundschule alle Mädchen hinter seinem gutaussehenden und besten Freund Makoto her. Doch gutes Aussehen ist längst nicht alles und so hat sich Takeo eigentlich schon mit seinem Schicksal abgefunden. Eines Tages jedoch eilt er dem Mädchen Rinko zu Hilfe, welche gerade von einem Perversen bedrängt wird. In diesem Augenblick scheint Takeos Liebesgeschichte eine schlagartige Wendung zu nehmen - wird er nun endlich sein Glück in der Liebe finden?"

Die Animationen sind spitze und auch das Opening gefällt mir sehr gut.
Takeo ist vielleicht erst einmal gewöhnungsbedürftig, durch sein Aussehen und seinen Charakter ist er ja nicht gerade der typische Shojo Protagonist, aber dennoch ist er liebenswert und es entstehen immer wieder urkomische Situationen durch ihn.
Rinko hingegen ist zuckersüß und eigentlich eine typische Shojo Protagonistin, sie liebt es zu backen und ist auch sonst sehr mädchenhaft und einfach zum knuddeln.
Und Takeo's bester Freund Makoto ist ein Schönling und der totale Mädchenschwarm, obwohl er sich zunächst wohl nicht soviel aus der Liebe zu machen scheint. Trotz seiner kühlen Art ist er immer für Takeo da und ein stets treuer Freund.

Wer gut unterhalten werden will, mit viel Witz und Charme, der sollte sich Ore Monogatari nicht entgehen lassen!

Zu dem Anime gibt es auch noch einen Manga, der auf englisch unter dem Titel My Love Story publiziert wird. 

Mittwoch, 20. Mai 2015

Ousama Game EXTREME

Ende Juli bringt Carlsen Manga die Sequel zu Ousama Game raus!

Ousama Game EXTREME von Nobuaki Kanazawa & Renji Kuriyama


 

Band 1 erscheint am 28. Juli bei uns!
Diese Reihe ist ebenfalls mit 5 Bänden abgeschlossen. 

Darum geht's: 
"In OUSAMA GAME EXTREME erhalten die Teilnehmer jede Nacht eine neue, potenziell tödliche Herausforderung per SMS. Wer sich der Aufgabe nicht binnen der nächsten 24 Stunden stellt, hat verloren und soll sterben... Die von Nobuaki Kanazawa geschriebene Story wird zeichnerisch diesmal von Renji Kuriyama umgesetzt. Ein echter Page Turner, der der ersten Serie in nichts nachsteht!" 


Hier bekommt ihr mal einen kleinen Einblick in das Innenleben des Manga's ↓ 
 

 

Auch diese Reihe verspricht spannend zu werden und vielleicht ist Ousama Game EXTREME ja auch etwas brutaler als sein Vorgänger ;)

Montag, 18. Mai 2015

Manga - Review: Fesseln der Liebe

Heute gibt es mal wieder eine Review zu einem neuen Shojo Manga!

Fesseln der Liebe von Yuki Shiraishi


 

Verlag: Tokyopop Deutschland
Genre: Shojo, Romance, School Life, Comedy
Bandzahl: bisher 1 Band in Deutschland, mit 4 Bänden in Japan abgeschlossen
Preis: 6.95€ 

Die Erstauflage von Band 1 enthält eine ShoCo Card(siehe Bild)!


Darum geht's: 
"Nach zehn Jahren kehrt Yori in seine Heimatstadt zurück und trifft ausgerechnet die beiden Jugendfreunde wieder, die er nie wiedersehen wollte: Shizuku und Subaru. Als Kind war er mit den beiden an derselben Schauspielschule, und sie haben sich geschworen, einmal Superstars zu werden. Da Yori aber schon als Kind beim Vorsprechen nie genommen wurde, glaubt er, dass er total untalentiert sei. Sowohl Subaru als auch Shizuku haben sich in der Zwischenzeit Karrieren aufgebaut und sind nun bestrebt, auch Yori mitzuziehen. Als Subaru die Hauptrolle in einem Theaterstück erhält, sorgt er dafür, dass Shizuku, die bisher nur gemodelt hat, ebenfalls eine Hauptrolle erhält. Nachdem Subaru aufgrund eines Unfalls ausfällt, bittet er Yori, die Hauptrolle zu übernehmen ..." 

Eigene Meinung: 
Der Zeichenstil von Fesseln der Liebe ist atemberaubend schön, vor allem die Augen der Protagonisten strahlen nur so vor Lebendigkeit.

Ein weiterer besonderer Aspekt an diesem Shojo-Manga ist, dass er aus Sicht eines Jungen spielt. Sowas kommt in diesem Genre doch eher selten vor.

Der schüchterne Brillenträger Yori spielt die Hauptrolle. Seit frühsten Kindertagen ist er schon in Shizuku verliebt, doch das wird ihm erst später so langsam bewusst, als er wieder auf die trifft nach etlichen Jahren. Vor 10 Jahren hatten er und seine zwei Kindheitsfreunde Subaru und Shizuku sich geschworen Superstars zu werden. Da Yori Shizuku eine Freude machen wollte, hatte er zugestimmt. Doch eigentlich glaubte er selbst nie an seinen Erfolg, da er aus ihm unerklärlichen Gründen immer bei den Castings für diverse Rollen abgelehnt wurde.

Im Laufe der Story wird der Grund für seine ständigen Absagen klar...
Nun nach 10 Jahren kehrt Yori jedoch in seine Heimatstadt zurück, bis dato hatte er ein total normales Leben geführt. Doch an seiner neuen Schule angekommen trifft er sofort auf Shizuku, der er doch aus dem Weg gehen wollte und die schleppt ihn prompt mit sich.
Sie zwingt Yori dazu ihr Manager zu werden und erzählt ihm von ihrem neusten Jobangebot.
Shizuku ist ein Newcomer-Model und Subaru ein gefragter Schauspieler, beide gehen auf Yori's Schule. Yori ist natürlich gleich wieder von Shizuku's anziehender Aura gefangen und willigt ein ihr zu helfen. Am Set für den Werbespot kommen so manche Probleme auf die beiden zu, eins führt zum anderen und plötzlich soll Yori den männlichen Gegenpart zu Shizuku im Werbespot spielen und es ist auch noch ein Unterwäsche Werbespot!
Yori ist zwar nervös reißt sich für Shizuku aber zusammen und gibt sein bestes, als Yori mit Shizuku vor der Kamera steht, sprühen nur so die Funken und alle sind begeistert von den beiden.
Yori konnte alle begeistern, warum wollte es wohl mit seiner Karriere bis heute nicht klappen?

Subaru kriegt durch den Werbespot mit, dass Yori in der Stadt ist und begrüßt ihn am nächsten Tag freudig in der Schule, daraufhin bietet er Shizuku die Hauptrolle in einem Theaterstück an und erklärt Yori den Kampf um Shizuku's Herz.
Ob Subaru wohl einen Vorteil bei Shizuku hat, da er die letzten Jahre mit ihr verbracht hat?
Oder hat der außergewöhnliche Yori, der schon seit Ewigkeiten verliebt in sie ist, die besseren Karten?

Shizuku und Subaru drängen Yori daraufhin immer mit für das Theaterstück zu üben, aber plötzlich vor der großen Probe und dem Auftritt, hat Subaru einen Unfall und Yori muss für ihn einspringen.
Yori ist sichtlich nervös, doch da Shizuku viel an diesem Stück liegt, hängt er sich für sie rein und kommt richtig aus sich heraus. Yori's Nervosität lässt sich zwar nicht sofort besiegen, aber es knistert dennoch ziemlich zwischen den beiden.
Wie das Theaterstück wohl laufen wird und steht Yori nun doch eine Zukunft im Showbiz bevor?

All das und noch mehr erfahrt ihr in Fesseln der Liebe!

Shizuku sieht zwar aus wie eine Puppe, aber in Wahrheit ist sie eine wahre Amazone. Sie ist aufbrausend und temperamentvoll, hat aber durchaus auch ihre süßen und verletzlichen Seiten.

Yori ist eigentlich ein sehr schüchterner und ruhiger Typ, doch wenn er auf der Bühne oder vor einer Kamera steht, macht er eine 180 C° Wendung. Zudem ist Yori total in Shizuku verliebt.

Subaru ist ein totaler Sunnyboy, immer gut drauf und laut, außerdem auch noch ein ziemlicher Frauenheld. Er scheint aber ebenfalls etwas für Shizuku zu empfinden!? 

Fazit: 
Ein schöner und vorallem romantischer Auftakt einer neuen Reihe!
Der Zeichenstil ist wundeschön, die Protagonisten sind liebenswert und auch die Einblicke in's Showbiz sind sehr interessant. Jeder Shojo-Fan sollte unbedingt mal einen Blick in Fesseln der Liebe werfen. 

Übrigens Band 2 erscheint am 10. August!

Samstag, 16. Mai 2015

Obaka-chan - A fool for Love

Heute gibt es sowas eine kurze Zusammenfassung zur kompletten Reihe Obaka-chan.

Obaka-chan - A fool for Love von Zakuri Sato


 

Verlag: EMA(Egmont)
Genre: Shojo, Comedy, Romance, School Life
Bandzahl in 7 Bänden abgeschlossen
Seitenzahl pro Band: ca. 196 - 208
Preis: 7.00€


Darum geht's:
"Neiro Sonoda wurde von ihrem Vater schon von klein auf in Kampfsportarten trainiert, so dass sie jetzt als “stärkste Frau der Kansai-Region” bekannt ist, vor der sich sogar die Schläger fürchten. Aber um sich endlich mal zu verlieben, wechselt Neiro an eine neue Schule in der Kanto-Region, wo sie niemand kennt. Doch dabei landet sie unverhofft in der Sonderklasse mit all den Problemschülern der Schule …"

Eigene Meinung:
Dieser Manga ist kein typischer Shojo. Obaka-chan ist comedy pur, gespickt mit Romantik hier und da. Die Story und Charaktere sind total abgedreht

Neiro ist ein totales Kampfsportass und schon übermenschlich stark.
In ihrer alten Heimat ist sie eine Legende, doch das passt ihr so gar nicht. Alle Jungs in der Kansai-Region kennen sie, aber keiner von ihnen hat romantische Gefühle für Niro, nein sie wollen sie lieber zum Kampf herausfordern. Um endlich ihre große Liebe zu finden und von ihrem schlechten Image weg zu kommen, wechselt sie auf eine andere Schule, in einer anderen Region.
So weit so gut, nur trifft sie auf dem Schulhof auf Tokio und ein paar andere Jungs und promt haut sie Tokio eine rein, da sie dachte er würde die anderen Jungs mobben. Dieser Vorfall wird ziemlich schnell publik und Neiro wird in die Baka-Klasse verbannt. Dort treibt sich nur der "Pöbel" der Schule rum und die Klasse ist auch ziemlich klein.
Tokio ist ebenfalls in der Klasse und verständlicherweise ziemlich wütend auf Neiro, er fängt sofort wieder Streit mit ihr an und ist auch sonst ein ziemlicher Raufbold. Neben den beiden sind noch Nijika, Kenken und Sabu-chan in der Klasse und natürlich der nichtssagende Lehrer der sich nicht durchsetzen kann, aber nur das beste für seine Schüler will.
Nijika ist ein totales Püppchen, wunderschön, wird von allen Männern verehrt und spielt das auch regelmäßig für sich aus. Kenken sieht ebenfalls gut aus, ist schwul und in Tokio verliebt, diese Liebe ist und bleibt aber unerwidert. Sabu-chan ist groß, still und sehr schüchtern, angeblich musste er den Jahrgang schon dreimal wiederholen.

Neiro freundet sich mit der Zeit mit all ihren Klassenkameraden an, besonders mit Nijika und lernt auch deren Eigenarten besser kennen und verstehen. Die Baka-Klasse treibt so einige Sachen und treiben ihren Lehrer oft genug in Verzweiflung und nicht nur der hat mit ihnen zu schaffen, die komplette Schule(+Lehramt) halten nicht viel von der Baka-Klasse.
Nach kurzer Zeit trifft Neiro jedoch auf Shin, aus der Begabten-Klasse, sie verliebt sich sofort in den Schulprinzen und klebt an ihm dran.
Doch Shin ist nicht so lieb und unschuldig, wie er zunächst rüberkommt und Neiro hat noch so einiges mit ihm zu schaffen.

Immer wieder entstehen aberwitzige Situationen durch die verschiedenen Charaktere, besonders durch Neiro, die sich manchmal wie ein Tier verhält und die Protagonisten werden immer wieder in unglaubliche Zwischenfälle verstrickt.
Zwischen Neiro, Tokio und Shin entwickelt sich eine Dreiecks-Beziehung und Neiro ist zwischen beiden Jungs hin und her gerissen. Für wen sie sich am Ende wohl entscheidet?
Auch die Nebencharaktere erleben so manche Romanzen und mit dem Laufe der Zeit lernt man auch viel aus der Vergangenheit der Protagonisten.

Fazit:
Obaka-chan ist ein außergewöhnlicher Shojo und wohl auch der erste, der mich schon vom ersten Kapitel an, hat Tränen lachen lassen.
Alle Charaktere, ja selbst die "Bösewichte" sind genial ausgearbeitet und immer für einen Lacher zu haben. Doch ist Obaka-chan nicht reine Comedy, es gibt durchaus auch ernste und, oder romantische Momente und genau das macht die super Mischung aus die Zakuri Sato uns hier beschert hat!
 

Donnerstag, 14. Mai 2015

Manga-Empfehlung: All You Need Is Kill

Heute möchte ich euch mal eine actiongeladene Seinen Reihe, von dem Zeichner von Death Note empfehlen.

All You Need Is Kill von Hiroshi Sakurazaka, Ryosuke Takeuchi & Takeshi Obata



Die Reihe ist in 2 Bänden abgeschlossen.
Außerdem gibt es noch eine Light Novel zu All You Need Is Kill, die einem Hollywoodfilm mit Tom Cruise als Vorlage diente.


Darum geht's:
"Leben. Sterben. Wiederholen. Kiriya ist Soldat und soll die Menschheit vor den außerirdischen Mimics beschützen. Die Realität trifft ihn hart: Tote, Verwundete, fliehende Soldaten. Die Mimics verschonen ihn nicht und er stirbt.
Er schlägt die Augen auf. Er lebt und liegt in seinem Bett. Seine Verletzung ist verschwunden. Doch der Tag wiederholt sich und er stirbt wieder. Was hat das zu bedeuten? Und wie soll er diesem Albtraum bloß entkommen?"

 Der Zeichenstil ist wie von Obata-sensei zu erwarten einfach grandios. Die Story an sich ist natürlich sehr millitärisch, actiongeladen und blutig. Es gibt einige brutale Szenen und man fiebert ständig mit Kiriya mit. Warum wiederholt sich ein und derselbe Tag immer wieder?
Wie wird Kiriya weiterhin damit umgehen?
Und was genau sind eigentlich diese Mimics?
Diese und noch andere Fragen stellen sich einem im Laufe der Story, aber natürlich werden alle auch beantwortet werden.

Wer viel Spannung und Action will, sollte unbedingt mal einen Blick in All You Need Is Kill werfen!

Dienstag, 12. Mai 2015

xx me! endet + ein paar Info's zur neuen Reihe von Ema T. !

Wie bekannt gegeben wurde, soll xx me! von Ema Toyama nun im Juni diesen Jahres enden.


Die Reihe wird dann höchstwahrscheinlich mit 18 Bänden abgeschlossen sein, Band 18 erscheint am 12. Juni in Japan.

Auf das Ende bin ich wirklich gespannt, denn in den letzten Kapiteln ist die Story wieder so richtig in Fahrt gekommen. Ich hoffe nur, dass das Ende nicht zu abrupt sein wird.

Da xx me! nun endet wird sich Ema Toyama danach wohl mehr Kami Kami Kaeshi und ihrer neuen Serie "Watanuki-san ni wa Boku ga Tarinai" konzentrieren.

 

Von Watanuki-san ni wa Boku ga Tarinai ist bereits 1 Band in Japan erschienen und Band 2 soll ebenfalls in Juni erscheinen. 

Darum geht's: 
"Die kleine Miss Perfect Leila Watanuki, hat Topnoten und ist die Präsidentin des Schülerrates. 

Von allen wird sie bewundert, aber sie hat ein Geheimnis...
Sie lebt in einem Love Hotel, das sie zusammen mit ihrer Mutter führt!
Während sie verzweifelt versucht dieses Geheimnis zu waren, kommt ihr der neue Sekretär des Schülerrates Owaru Sangatsu auf die Schliche und erpresst sie von nun an...
Was für Spielchen er wohl noch mit ihr treiben wird?"

Ema Toyama's neue Serie sieht natürlich wieder super aus und hört sich auch sehr vielversprechend an. Ich denke der Manga hat auch gute Chancen zu uns zu kommen!

Montag, 11. Mai 2015

Anime-Empfehlung: Hitsugi no Chaika

Heute möchte ich euch mal einen tollen Shounen/Fantasy Anime vorstellen!

Hitsugi no Chaika (Studio BONES)



Der Anime wurde übrigens von nipponart, hier in Deutschland, lizenziert.

Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Fantasy, Action, Shounen, Ecchi, Romance
Episodenanzahl: 2 Staffeln(S1: 12 Folgen & S2: 10 Folgen) + 1 OVA

Darum geht's:
"Mit dem Ende des Krieges kam für den Soldaten Toru Acura auch das Ende seiner Anstellung, doch obwohl Arbeitslosigkeit auch entsprechende Probleme mit sich bringt, hält sich Torus Motivation sich eine neue Arbeit zu suchen in Grenzen. Als er eines Tages den Wald nach Nahrung durchstreift, trifft er dort auf ein Mädchen, das einen Sarg auf dem Rücken trägt. Nachdem man gemeinsam ein Monster erledigt hat und sich dabei neben Torus übernatürlichen Fertigkeiten auch die Zauberfähigkeit des Mädchens, Chaika, gezeigt haben, werden Toru und seine nicht minder kampfstarke Schwester Akari von Chaika engagiert um ihr bei der Beschaffung mysteriöser Objekte aus dem vergangenen Krieg zu helfen, hinter denen offensichtlich auch andere Fraktionen her sind. Doch auch hinter Chaika selbst scheint sich ein Geheimnis zu verbergen."

Die Animationen sind fabelhaft, erst recht wenn Chaika zaubert, oder bei Nahaufnahmen der Charaktere. Das Charakterdesign war für mich zunächst gewöhnungsbedürftig, durch die Augen der Frauen/Mädchen, aber ansonsten war es sehr gelungen.
Alle Protagonisten und auch die Nebencharaktere sind super ausgearbeitet und viele von ihnen sind auch sehr sympathisch, vorallem die süße und naive Chaika mit ihrem seltsamen Akenzt ~
Die Story ist super, spannend und etwas für jeden Fantasy-Fan. Wenn man Scrapped Princess vorher gesehen hat, dann kommt einem das Storytelling natürlich sehr vertraut vor, da beide(Original-)Werke von Ichirou Sakaki stammen.
Die Story wird im Anime auch weiter geführt, als im Manga. Somit hält sich der Anime also eher an die Light Novel.
Fantasy-Fans sollten unbedingt mal ein Blick in Hitsugi no Chaika werfen!

Der Manga zu Hitsugi no Chaika, läuft bei uns unter dem Namen Die Sargprinzessin bei EMA.

Samstag, 9. Mai 2015

Die Top 5 hässlichsten Manga Cover!

Das sind die 5 Cover die ich am hässlichsten oder auch am langweiligsten finde.

1. Sword Art Online - Aincard


 

Ich finde den Zeichenstil innen wie außen einfach schrecklich...


2.  Zu Jung für die Liebe?


 

Ich liebe diesen Manga, aber das Cover von Band 1 ist einfach grauenhaft xD

3. Attack on Titan - No Regrets


 

Erstmal mag ich den roten Hintergrund nicht und dann ist Levi auch noch sehr unvorteilhaft gezeichnet worden...


4.  Yorukumo



5. Sun-ken Rock


 

Diese Auswahl ist mir jezt nicht sonderlich schwer gefallen, wobei es doch viele Cover gibt die ich fürchterlich finde xD
Naja, aber das Cover spiegelt ja zum Glück nicht immer den Inhalt wieder ~

Freitag, 8. Mai 2015

Die 5 schönsten Manga-Cover!

Heute möchte ich mal 5 Manga-Cover auflisten, die ich am schönsten finde.
Die Auswahl ist mir ziemlich schwer gefallen...

1. Adekan - Band 5


 

Ich liebe einfach das verspielte und detaillierte Design und die Farben dieses Covers!


2. Darwin's Game - Band 2


 

Shuka sieht einfach wunderschön aus und die Plüschtiere im Hintergrund sind total süß, außerdem sieht der Totenschädel auch echt hammermäßig aus.



3. Black Butler - Band 18


 

Ich liebe Ciel, mehr brauche ich gar nicht dazu sagen :)



4. Lindbergh - Band 7





5. Hiyokoi - Band 7


 

Die letzten beiden Cover strahlen soviel Freundlichkeit aus und sind auch so, einfach wundervoll ~

Donnerstag, 7. Mai 2015

Mangaka - Vorstellung 4# Tsukiji Nao

Heute stelle ich euch mal die Mangaka von Adekan etwas näher vor!

Tsukiji Nao



Tsukiji wurde am 11. März in Japan geboren(Jahr unbekannt).
Ihr Debüt gab sie 2007 mit der Kurzgeschichte "Glossy".
Zu ihren Hobbies zählen: lesen, Filme schauen, basteln und Katzen zu beobachten. 
Sie mag Katzen und Hamster, Pasta, Reisen, die Farbe Grün, alte Sachen und Bücher.
Ihre Zeichenmaterialien bestehen aus Dr Martin's, Wasserfarbe, Acrylfarbe, Photoshop und andere Mal-Utensilien, außerdem benutzt sie einen Mac Computer.

- Hier kommt ihr auf ihre Homepage(jap.)

Alle Manga die sie in Japan veröffentlicht hat, sind auch hier bei uns erschienen. Dazu hat Tsukiji Nao aber auch noch jeweils 2 Artbooks, die es bei uns aber nicht gibt, veröffentlicht. Eines namens Nao Tsukiji Illustrations - Nostalgia und eines zu Adekan. Das erste scheint auch in Frankreich erschienen zu sein.

Nun zu ihren Werken in Deutschland:

Adekan(2011, momentan 7 Bände in Deutschland)
Golden Tales(2012, Einzelband)
Ruinenmärchen(2014, Einzelband)

Adekan läuft auch noch in Japan mit 8 Bänden, der 8te Band erscheint bei uns übrigens im September!

Dienstag, 5. Mai 2015

Manga - Empfehlung: Adekan

Heute empfehle ich euch mal eine umwerfende und einzigartige Shojo-Reihe!

Adekan von Tsukiji Nao


 

In Deutschland sind bislang 7 Bände von Adekan erschienen und in Japan umfasst die Reihe 8 Bände und läuft noch. 


Darum geht's: 
"In einem surreal wirkenden Ort im alten Japan stört seit einigen Nächten eine mysteriöse Erscheinung die Ruhe der Bewohner. Immer wieder läuft über die Hochzeitsbrücke eine Braut im blutigen Kleid. Der heißblütige Wachtmeister Kojiro stößt bei seinen Nachforschungen auf Shiro, einen lasziven Schirmmacher mit einer unaussprechlichen Vergangenheit. Die ungleichen Freunde schlittern in einen tragischen Fall voller Wahrheiten und Lügen!" 
 

 

Sowohl die Farbillustrationen als auch die s/w Zeichnungen von Tsukiji Nao sind einfach traumhaft schön! Man merkt wie hier mit Liebe und voller Detail gezeichnet wurde und kann sich an den einzelnen Panels(gerade auch die in der Stadt) kaum satt sehen.
Zu dem wunderschönen Zeichenstil kommen noch die sympathischen Protagonisten, gerade Shiro hat es mir angetan. Er ist zwar recht groß aber dennoch sehr fragil gebaut, hat ein hübsches Gesicht und ist ein fauler Nudist. Kojiro hingegen ist maskuliner, sieht aber dennoch super aus. Außerdem ist er sehr diszipliniert, da er ja ein Wachmeister ist. Durch diese zwei verschiedenen Persönlichkeiten entstehen sehr viele witzige Situationen z.B. wenn Kojiro, Shiro dazu zwingen will Unterwäsche an zuziehen und Shiro sich dagegen wehrt. Es entstehen durch Shiro's laszive Art viele erotische Szenen und außerdem ist die Story sehr interessant durch die verschiedenen und oft auch skurrilen Fälle die Kojiro gemeinsam mit Shiro löst. Mit der Zeit kommen auch weitere interessante Nebencharaktere dazu und einige stehen in enger Beziehung zu Shiro's dunkler Vergangenheit.

 
Adekan überzeugt durch den atemberaubenden Zeichenstil und die überaus spannende Story, sowie die durch und durch charmanten Charaktere.
Eine unbedingte Kaufempfehlung und das nicht nur für die weibliche Leserschaft!

Übrigens, Band 8 erscheint am 3. September bei uns!

Montag, 4. Mai 2015

Manga - Review: Love Monster

Heute gibt es mal wieder eine Review zu einem Boys Love Manga!

Love Monster von Junta Mio


 

Verlag: Tokyopop
Genre: Yaoi, Romance, School Life
Bandzahl: Einzelband
Seitenzahl: 196
Preis: 6.95€ 


Darum geht's: 
"Itsuki ist ein Macher: Er liebt seinen Nachhilfelehrer Akira und gesteht ihm prompt seine Liebe. Akira hingegen weiß nicht, wie ihm geschieht, und flüchtet überrumpelt aus der Situation. Doch irgendwas regt sich in seinem Herzen und er sieht ein, dass Weglaufen keine Lösung sein kann ...
Mit den Kurzgeschichten »Love Monster«, »Love Hunter« und »Love Attack«!"

Eigene Meinung:
Dieser Yaoi enthält 3 Kurzgeschichten und 2 Bonusstorys.
Es gibt also 3 verschiedene Pärchen aber das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Itsuki x Akira und Keigo x Ryo.

Love Monster
Die Story um Itsuki und Akira umfasst 2 Kapitel und 1 Bonusstory.
Akira und Itsuki sind schon seit ihrer frühsten Kindheit mit einander befreundet. Akira ist 4 Jahre älter als Itsuki und sieht ihn somit als seinen kleinen Bruder. In der Gegenwart geht Akira schon zur Uni und Itsuki noch auf die Highschool. Akira gibt Itsuki regelmäßig Nachhilfe und beide verstehen sich blendend. Doch eines Tages platzt Itsuki auf einmal mit einem Liebesgestädnis raus, der überrumpelte Akira weicht der Situation zunächst aus, macht sich später aber doch einige Gedanken darüber.
Am nächsten Tag gibt Akira ihm wieder Nachhilfe, Akira ist total nervös und weiß nicht wie er reagieren soll. Itsuki hingegen ist total gelassen und benimmt sich so als wäre nichts gewesen, dieses Verhalten verunsichert Akira nur noch mehr. Später als Akira dann auch noch sieht wie Itsuki mit ein paar Mädchen aus seiner Uni flirtet, regt sich Akira auf und rennt wutentbrannt an dem verwunderten Itsuki vorbei.
Akira fragt sich was das alles zu bedeuten hat...
Hat es Itsuki überhaupt ernst gemeint, mit seinem Geständnis?

Das 2. Kapitel von Love Monster ist ein wenig mit der Story Love Hunter verwoben.
Im 1. Kapitel bekam man ja schon Akira's Freund Keigo zusehen und nun trifft Akira auf Ryo.

Itsuki gibt sich Akira gegenüber zunächst lieb und unschuldig, jedoch ist das alles nur Fassade und es steckt viel mehr dahinter.
Akira ist total naiv, gutmütig und auch etwas einfach gestrickt, was ihn einfach unheimlich süß macht.

Love Hunter
Diese Story umfasst ebenfalls 2 Kapitel und handelt von Akira's Freund Keigo und Itsuki's Klassenkameraden Ryo.
Keigo ist ein Gamer und rennt sofort los, sobald ein neues Spiel erscheint.
Diesesmal hat er sich auch wieder ein neues gekauft und überlegt die Uni zu schwänzen, um zocken zu können. Da trifft er plötzlich auf den verletzten Ryo, der der Ohnmacht nahe ist.
Zögerlich hilft er schließlich Ryo und setzt sich mit ihm in den Park. Ryo ist Keigo dankbar und möchte sich unbedingt revanchieren, Keigo möchte jedoch nichts als Gegenleistung von ihm. Nach kurzem hin und her, treffen sich beide und gehen zusammen weg. Da erzählt Ryo dann, dass er in eine Schlägerrei geraten ist, als er jemandem helfen wollte und von den Angreifern noch weiter verfolgt wurde. Keigo empfindet Mitgefühl und Sympathie für Ryo. Kurze Zeit später sieht er wie Ryo von den Schlägern von damals angepöbelt wird, er stellt sich sofort schützend vor Ryo und gibt sich als dessen Freund aus, die Schläger verschwinden. Aber nicht wirklich wegen ihm...
Ryo ist total erleichtert gesteht Keigo das er ihn liebt und küsst ihn. Der stößt ihn aber erschrocken weg, Ryo ist daraufhin tief getroffen und meidet Keigo...
Wie Keigo wohl daraufhin reagieren wird?

Das 2. Kapitel beschäftigt sich natürlich weiterhin mit der Beziehung zwischen Keigo und Ryo und auch das Pärchen aus der ersten Story hat einen kurzen Auftritt in Love Hunter.

Ryo hat zwar ein hübsches Gesicht, aber sein wahrer Charakter ist das genaue Gegenteil.
Keigo hingegen ist total gutmütig, naiv und eigentlich ein (großer)Feigling.

Love Attack
Diese Story hingegen befasst sich mit einem komplett anderen Pärchen.
Nämlich den Medizinstudenten Minami und Sota.
Beide treffen auf einem Gokun(Gruppen-date) zusammen. Minami jedoch vermiest Sota und seinen Freunden die verlogene Masche, die sie sich für ein paar Krankenschwestern ausgedacht hatten.
Sota ist daraufhin natürlich total stinksauer auf Minami und sagt ihm das auch direkt in's Gesicht. Minami ist davon wenig beeindruckt, schlägt Sota aber einen Deal vor.
Beide sind auf derselben Uni und sollen nun mehr Zeit miteinander verbringen. Wenn sich Sota dabei in Minami verliebt, muss er mit ihm gehen. Wenn Sota aber keine Gefühle für ihn entwickelt, muss Minami ihm eine heiße Krankenschwester vorstellen. Das dürfte ihm ja leicht fallen, da er der Erbe eines großen Krankenhauses ist.
Sota geht auf die Wette ein und Minami klebt von da an wie eine Klette an ihm...

Minami ist groß, klug und gutaussehend. Doch dadurch das er der Erbe eines Krankenhauses ist, liegt auch viel Druck auf ihm.
Sota ist das genaue Gegenteil, er ist gelassen und hat nur Unsinn im Kopf.

Die 2 Bonusstorys beschäftigen sich wie gesagt, mit 
Itsuki x Akira und Keigo x Ryo.

Fazit:
Der Zeichenstil von Junta Mio ist zum dahinschmelzen süß, die Storys hingegen sind etwas eintönig.
Dennoch hat der Manga einen gewissen Charme und Yaoi-Fans sollten unbedingt mal einen Blick reinwerfen!