Donnerstag, 30. April 2015

Top 5 Shojo Kings!

Heute stelle ich euch meine 5 liebsten Protagonisten aus verschiedenen Shojos vor!

1. Soshi Miketsukami aus Secret Service


 

Soshi ist 22 Jahre alt und stammt von einem Yokai ab, er kann sich also auch in einen verwandeln.
Er ist der Bodyguard von Ririchyo und verehrt sie total, seine komplette Welt dreht sich nur um sie, das nimmt manchmal etwas bedenkliche Züge an und endet in ziemlich witzigen Situationen. Soshi ist sehr manipulativ und wenn es um Ririchiyo geht dann kann er auch sehr sensibel werden.
Wegen seiner verdrehten und auch manchmal düsteren Art liebe ich ihn so sehr *-*


2. Akira Shimotsuki aus xx me!


 

Akira ist so 14/15 Jahre alt und geht auf dieselbe Schule wie seine Cousine Yukina, in die er schon seit kleinauf verliebt ist. Er ist ziemlich verfressen, aber hat immer ein offenes Ohr für Yukina, später gesteht er ihr auch seine Gefühle und buhlt zusammen mit Shigure um ihn.
Akira ist ein sensibler und manchmal auch ausbrausender Charakter und trotz seines süßen Aussehens hat er einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Und genau das sind die Eigenschaften die ich so an ihm mag.



3. Shusei Kugayama aus L-DK


 

Shusei ist 16 Jahre alt und der totale Mädchenschwarm.
Aoi hält zunächst nicht viel von ihm, doch durch einen unglücklichen Zufall, sind beide schon bald dazu gezwungen in einer WG zu leben. Dort entdeckt sie dann viele verschiedene Seiten an ihm.
Shusei ist kein einfacherer Schönling, er hat eine recht düstere Vergangenheit hinter sich. Ab und an ist er zwar auch etwas arrogant, aber er hat auch seine süßen und liebenswerten Seiten.
Shusei ist hot und hat noch vielmehr als nur das zu bieten, weshalb er auf meinem Platz 3 ist!



4. Yuushin Hirose aus Hiyokoi


 

Yuushin ist 15 Jahre alt und unfassbare 1.90m groß!
Er ist ein sehr aufgeschlossener, spontaner und witziger Typ, der sofort mit allen klarkommt.
Doch manchmal ist er durch seine offene Art auch etwas unsensibel und verletzt ab und an Hiyori dadurch, jedoch entschuldigt er sich dann sofort bei ihr und muntert sie stets auf. Er ist es auch der ihr hilft mehr Selbstvertrauen zu erlangen.



5. Keita Oogami aus Beast Boyfriend


 

Keita ist 15 Jahre alt und ebenfalls ein ziemlicher Mädchenschwarm.
Er versteht sich eigentlich mit allen gut, nur Himari hänselt er ständig, da er nicht weiß wie er mit seinen Gefühlen für sie umgehen soll. Er ist ein offener, aber auch recht biestiger Typ.
Wenn es um Himari geht tickt er schnell mal aus, dennoch hat er aber auch eine süße und schüchterne Seite. Keita hat seinen ganz eigenen Charme und genau das macht ihn so sympathisch!

Mittwoch, 29. April 2015

Top 5 Shojo Queens!

Heute möchte ich euch mal ein Ranking mit meinen 5 liebsten Shojo Protagonistinnen zeigen!

1. Hiyori Nishiyama aus Hiyokoi


 

Hiyori ist 15 Jahre alt und nur 1.40m groß!
Sie ist sehr süß und schüchtern, daher erinnert sie einen stark an ein kleines Kücken.
Ich mag Hiyori am liebsten, da man sie einfach sofort knuddeln möchte, sobald man sie sieht!

2. Mashiro aus Kami Kami Kaeshi


 

Mashiro ist 13 Jahre alt und ebenfalls sehr klein, sie steckt in dem Körper eines kleinen Kindes.
Doch mit Hilfe ihrer 2 plüschigen Gefährten verwandelt sie sich in ein Teenager-Mädchen und kann sogar die Kamis(Götter) aus ihren langen Haaren beschwören, diese beschützen sie dann vor allem Übel. Sie mag ich ebenfalls, weil sie so niedlich und unschuldig ist.

3. Anis Yamamoto aus Kiss of Rose Princess


 

Anis ist 15/16 Jahre alt und kann mit Hilfe magischer Karten ihre 4 Rosenritter beschwören, die ihr stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. Anis ist mehr ein aufbrausender und auch etwas simplerer Typ, sie hat ihren ganz eigenen Charme ~

4. Ririchiyo Shirakiin aus Secret Service


 

Ririchiyo ist 15 Jahre alt und eine Nachfahrin eines Yokais(Dämon), sie kann sich in einen Yokai verwandeln. Mit ihrer oft arroganten und überheblichen Art versucht sie stets ihre Unsicherheit zu verstecken. Oft reagiert sich arrogant und überheblich anderen Leuten gegenüber, obwohl sie das nicht will und hinterher bereut sie das dann immer. Sie ist sehr sensibel und mitfühlend und genau das macht Ririchiyo so liebenswert.

5. Maria Kawai aus Akuma to Love Song


 

Maria ist 15/16 Jahre alt und hat eine traumhaft schöne Stimme.
Auch sie selbst ist wunderschön, doch viele kommen nicht mit ihrer Art klar.
Maria kommt kalt und arrogant rüber, jedoch ist sie eher gnadenlos ehrlich und direkt, weswegen sie immer wieder aneckt. Das macht ihr dann doch sehr zu schaffen und man merkt wie sensibel sie doch ist. Ihre ehrliche und direkte Art ist es, was ich so toll an ihr finde!

Dienstag, 28. April 2015

Manga-Review: AoT - No Regrets

Heute gibts mal eine Review zu dem ersten Band des Levi Spin-offs aus dem Attack on Titan Universum!

No Regrets von Hajime Isayama, Gun Shark & Hikaru Suruga


 

Verlag: Carlsen Manga
Seitenzahl: 194
Genre: Shounen, Action, Drama
Bandzahl: in 2 Bänden abgeschlossen
Preis: 6.95€ 


Darum geht's: 
"Erwin Smith macht eine rasante Karriere im Aufklärungstrupp. Er ist hart, skrupellos und ein brillianter Stratege im Kampf gegen die Titanen. Unter der Hauptstadt der Menschen, in den dunklen Schatten des Untergrunds brilliert Levi - als Herrscher unter den Dieben und Schurken, die dort ihr Unwesen treiben. Eines Tages treffen die beiden aufeinander... die lang erwartete Originalstory von Levi und Erwin, zwei der beliebtesten Figuren aus ATTACK ON TITAN!" 

Eigene Meinung: 
In diesem Spin-off zu Attack on Titan sieht man einen kleinen, aber wichtigen Abschnitt im Leben von Levi. Nämlich wie er Erwin Smith kennengelernt hat, dem Aufklärungstrupp beitrat und wie er vor all dem gelebt hatte.

Levi lebt zusammen mit seinen Freunden Isabel und Farlan in dem Untergrund, einer verdreckten Stadt unter der Hauptstadt. Dort herrschen Armut und Kriminalität, niemand kann dem Einhalt gebieten. In dieser düsteren und schmutzigen Umgebung schlagen sich Levi und seine Gefährten durch. Sie versuchen das beste aus ihrem Dasein zu machen, doch alle drei träumen davon an die Oberwelt zu kommen, an's Licht und dort frische Luft zu atmen und einen Hauch von Freiheit zu verspüren. Alle drei haben eine 3D Ausrüstung, die sonst nur dem Militär vorbehalten ist, und beherrschen diese perfekt.
 Eines Tages geraten Levi und seine Freunde mit drei anderen zwielichtigen Gestalten aneinander, währenddessen werden Erwin Smith und sein Gefolgsmann auf Levi und dessen Freunde aufmerksam...
 Eine kurze Zeit später sind die drei wieder auf Tour durch den Untergrund und werden dort plötzlich verfolgt, vom Aufklärungstrupp, ganz vorne mit dabei ist Erwin Smith!

Levi und seine Freunde entschließen sich dazu sich aufzuteilen...und die Verfolgungsjagd beginnt.
Schließlich werden aber alle drei geschnappt und Erwin schlägt Levi einen Deal vor, wenn dieser einwilligt dem Aufklärungstrupp beizutreten...

In diesem Spin-off sieht man auch so einiges von Erwin und seiner Zeit bevor er der Oberkommandant des Aufklärungstrupps war.
Erwin Smith ist sehr ehrgeizig, berechnend und gerissen und genau diese Eigenschaften sind es, die mich so an ihm faszinieren.

Levi ist natürlich der Protagonist dieses Spin-offs. Hier ist er etwas jünger als in der Hauptserie und hat keinen militärischen Rang oder Hintergrund, dennoch ist er verdammt schnell und stark. Vom Charakter her, ist er eigentlich genauso wie man ihn auch aus der Hauptserie kennt. Nur sieht man in No Regrets mehr Emotionen von ihm, gerade auch wenn es um seine Freunde geht. Er ist leicht reizbar und stets unterkühlt, aber seine Freunde können ihm ab und an auch mal ein kleines Lächeln entlocken, was mir sehr gut gefallen hat.

Isabel, das einzigste Mädchen in der Gruppe, ist ein totaler Hitzkopf und auch recht simpel gestrickt. Aber gerade durch ihre so aufbrausende Art ist sie sehr liebenswert und immer wieder für einen Lacher zu haben. Sie sieht Levi als sowas wie ihren großen Bruder.

Farlan hingegen ist eher ruhig und wägt stetig die Konsequenzen seines Handelns ab.
Er hält Levi so einiges mal zurück und verhindert so manche Eskalation damit. Farlan ist ein etwas ängstlicher und sehr vorsichtiger Charakter, vor Levi hat er großen Respekt.

In Band 1 gibt es natürlich auch so einiges titanisches!
Man sieht das Kampftraining des Aufklärungstrupps und später wird dieser auch mit echten Titanen konfrontiert. 
Von daher ist alles dem Original nachempfunden. Auch die restlichen Schauplätze und einige Charaktere aus der Hauptreihe, tauchen in diesem Spin-off auf. 

Fazit: 
Der Zeichenstil ist bei weitem besser als der von der Hauptreihe und alle Attack on Titan Fans und vor allem alle Levi Fans sollten hier unbedingt zugreifen.
Ein kurzer, aber dennoch gelungener Spaß! 

Band 2 erscheint übrigens am 25. August bei uns!

Montag, 27. April 2015

Anime Empfehlung - Arslan Senki

Heute empfehle ich euch mal den Anime Arslan Senki, der momentan in japanischen TV läuft.

Arslan Senki (Studio Linden Films & Sanzigen)



Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy, Historical, Adventure, Shounen
Episodenanzahl: vorraussichtlich 25 ~

Dieser Anime ist ein Remake des Klassikers The Heroic Legend of Arslan von 1991.
Die Version von 2015, ist eine Adaption von dem gleichnamigen Manga von Hiromu Arakawa(Fullmetal Alchemist, etc.), ihre Mangaversion von Arslan Senki ist wiederrum ein Remake von dem Original von Yoshiki Tanaka & Yoshitaka Amano.

Darum geht's:
"Als ein unnatürlicher und dichter Nebel sich über das Schlachtfeld legte, befanden sich König Andragoras und seine treuesten Offiziere inmitten von Toten und sterbenden Soldaten. Als der junge und begabte Offizier Daryun seinen Unmut bekundet, Soldaten unter diesen Bedingungen kämpfen zu lassen, wird er aus dem Gefolge des Königs verbannt.

Daryuns neuer Auftrag besteht nun darin, den Sohn des Königs - den charismatischen Prinz Arslan  zu beschützen. Die beiden befinden sich auf einer Mission, deren Erfolg eine Wende im Krieg bewirken kann. Doch dazu brauchen sie Lord Narsus und seinen Vertrauten - den Bogenschützen Elam. Zwischen ihnen und dem Erfolg der Mission stehen jedoch 300,000 feindliche Soldaten..."

Mittlerweile wurden 4 Folgen des Animes in Japan ausgestrahlt.
Arslan Senki brilliert durch atemberaubende Animationen, charismatische Charaktere und einer fantastischen Atmosphäre. Nicht zu vergessen die fesselnde Story und die ganzen Geheimnisse die um so manche Charaktere herrschen.
Wer Fullmetal Alchemist liebte oder generell ein Faible für Fantasy-Storys hat, sollte sich diesen Anime nicht entgehen lassen!


Den Manga gibt es übrigens bereits auf englisch zu kaufen ~ 

Freitag, 24. April 2015

Der Flop des Monats - April

In dieser neuen Kategorie stelle ich euch meinen Manga-Flop des Monats vor und begründe meine Entscheidung.

Girls Love - Shojo Bigaku von Chi-Ran


 

Hier könnt ihr diesen Yuri kaufen! 

Darum geht's: 
"Bei “Shojo bigaku – Girl’s love” handelt es sich um locker miteinander in Beziehung stehende Geschichten rund um das Thema Liebe zwischen Mädchen. Die meisten dieser Geschichten spielen in der Welt reiner Mädchenschulen. Die Handlung orientiert sich an dem Grundthema, dass sich eine junge Frau ihrem weiblichen Idol zuwendet und sich in dieses verliebt, woraufhin Komplikationen und Verwirrung ob der gleichgeschlechtlichen Liebe folgen. Der Band thematisiert vorrangig die sexuelle Orientierungsphase heranwachsender Mädchen. Mit Shojo bigaku nimmt sich EGMONT Manga & Anime als erster deutschsprachiger Verlag dem Thema Mädchenliebe an." 

Pro an diesem Manga: 
  • Der Zeichenstil
  • Das Cover  
  
Contra an diesem Manga:   
  • Das Storytelling 
  • Die Charaktere
 
Der Zeichenstil ist genauso wie auf dem Cover, markelos und super niedlich.
Aber die Storys und die Charaktere gehen meiner Meinung gar nicht.
Die Storys folgen alle dem selben Schema, etwa: Mädchen lernt anderes Mädchen kennen, verliebt sich, hat Zweifel, die andere geht auf sie zu, beide kommen zusammen und haben Sex.
Oder: Beide sind seit Jahren befreundet/Klassenkameraden, die Gefühle der einen werden der anderen gegenüber immer stärker, sie hält sich zurück & hat Zweifel, durch einen Zufall kommt die andere auf sie zu, oder sie reden miteinander, gestehen sich ihre Gefühle und haben Sex.
Zwar haben die Protagonistinnen nicht in jeder Story Sex miteinander, aber im großen und ganzen ist jede Geschichte gleich. Davon mal abgesehen sehen sich einige Chara auch sehr ähnlich.
 
Fazit:
Der Manga hat mich sehr enttäuscht, da ich einfach süße romantische Geschichten erwartet habe und dann nur langweilige und kitschige vorgesetzt bekommen hab. Alle Geschichten waren gleich, bis auf die Chara. Vielleicht hat mir der Manga auch nicht gefallen, weil ich kein so großer Yuri-Fan bin.
Also Hardcore-Yuri Fans, die viel Wert auf den Zeichenstil legen, werden hier vielleicht gefallen daran finden. Andere die wiederrum auch Wert auf Story und glaubwürdige/sympathische Charaktere legen, sollten von diesem Manga lieber die Finger lassen.
 

Mittwoch, 22. April 2015

Manga-Empfehlung: Minamoto Monogatari

14 Wege der Versuchung - Minamoto Monogatari von Minori Inaba   

 

Heute gibt es mal eine Manga-Empfehlung zu einem aktuellen Borderline-H Titel von Planet Manga!

  

Darum geht's: 
"Der 18-jährige Terumi Minamoto wurde in der Vergangenheit von Mädchen gemobbt – weil er süßer als jedes Mädchen sei. Fest entschlossen, an der Universität ein neues Leben zu beginnen, soll er zunächst bei einer Familienfreundin wohnen: Privatdozentin Kaoruko."


Der Zeichenstil ist recht erfrischen, aber dennoch hübsch. Eine Besonderheit von Minamoto Monogatari ist auch, das er Manga von einer Frau gezeichnet wurde.
In Band 1 gibt es viel nackte Haut aber noch keine Sexszenen, die kommen wohl erst später.
Ein paar Charaktere haben auch andere Verwandtschaftsgrade dem Protagonisten gegenüber, als im Original. So ist Kaoruko in der deutschen Version, bloß eine Familienfreundin und im japanischen Original aber Terumi's Tante...
Jedenfalls möchte sie ihn was Sex angeht, in die Richtung von Prinz Genji("Die Geschichte vom Prinzen Genji") drängen. Er soll 14 verschiedene Frauen erobern und mit ihnen schlafen. Die erste ist seine Kindheitsfreundin(im Original seine Cousine) Asashi.
Ob und wie er es wohl fertig bringt sie in's Bett zu kriegen? ;)

Dienstag, 21. April 2015

Sommer der Glühwürmchen + Extras!

In der Erstauflage von Sommer der Glühwürmchen 1 gibt es ja neben der ShoCo Card auch noch ein 3-seitiges Ausklappposter und das wollte ich euch mal zeigen.







Der erste Band der neusten Reihe von Nana Haruta hat mir zwar recht gut gefallen, aber dennoch fehlte irgendwas. Sommer der Glühwürmchen ist zwar ganz süß und witzig...aber irgendwie auch etwas langweilig. Naja, ich schaue einfach mal wie die Story so weiterläuft und bilde mir dann meine endgültige Meinung zu diesem Manga! :)

Manga - Vorstellung: Die Braut des Magiers

Tokyopop hat heute auch endlich seine letzten neuen Lizenzen verkündet und einen einzigartigen Shounen-Titel davon, möchte ich euch heute vorstellen.

Die Braut des Magiers von Kore Yamazaki





Band 1 erscheint am 12. Oktober bei uns!
Die Reihe umfasst in Japan momentan 3 Bände und ist noch nicht abgeschlossen.

Darum geht's:
Newcomer Kore Yamazaki sorgt in Japan seit 2012 mit seinen ungewöhnlichen Manga für Furore. Mit Die Braut des Magiers hat er es bereits unter die Nominierten des renommierten Manga Taisho Awards 2015 geschafft!

"Chise ist erst 16 Jahre alt, hat jedoch in ihrem Leben schon so einige Schicksalsschläge erlitten. Seit ihre Mutter sich umgebracht hat, wird sie immer wieder als Sklavin verkauft. Doch das Schicksal wendet sich, als der Magier Ellias sie bei einer Auktion ersteigert und als sein Lehrling bei sich aufnimmt. Und auch Chise selbst scheint über magische Fähigkeiten zu verfügen. Aber welche Pläne verfolgt der mysteriöse Ellias wirklich ...?"

Hier noch ein kleiner Einblick in das Innenleben ↓

 

Auch wenn ein Band jeweils 9.95€ kosten wird, da es wohl als
Großformat rauskommt, freue ich mich auf den Manga und werde ihn bei Gelegenheit kaufen!

Samstag, 18. April 2015

Manga - Review: Ten Count

Heute gibt es mal eine Review über den ersten Band des Boys Love Manga Ten Count, der vor kurzem hier erschienen ist.

Ten Count von Rihito Takarai


 

Verlag: Tokyopop Deutschland
Seitenzahl: 196
Genre: Yaoi, Psychological, Smut
Bandzahl: in Japan 3 Bände(noch nicht abgeschlossen)
Preis: 6.95€ 


Darum geht's: 
"Tadaomi Shirotani leidet unter Mysophobie: Er hat eine unbändige Angst vor Schmutz und Keimen. Als sein Chef einen Unfall hat und Shirotani ihm wegen seines Ekels nicht helfen kann, versucht er seine Krankheit zu bekämpfen. Er lernt den Psychologen Riku Kurose kennen, der Shirotani eine Liste mit zehn Dingen erstellen lässt, die er überhaupt nicht erträgt. Nach und nach muss er diese Liste abarbeiten und sich seinen Ängsten stellen ..." 

Eigene Meinung: 
Zuerst mal zur Aufmachung des Covers: Das Cover sieht sehr steril und kühl aus und passt somit perfekt zur Thematik des Manga's. Auf dem Cover ist Shirotani halbnackt, aber mit Mundschutz zu sehen. Die Farbkleckse und auch der Titel sind auf einem matten Cover mit Spottlack veredelt und die Flecken leuchten in einem Neonorange, das sieht einfach fabelhaft aus.

Nun zur Story....

Shirotani leidet unter einer psychischen Krankheit, Mysophobie genannt.
Er selbst hält das aber zunächst für kein großes Problem und redet sich ein sein Leben gut im Griff zu haben. Er arbeitet in einer Firma als Sekretär des Chefs. Sein Chef weiß von seiner Krankheit und akzeptiert sie und kommt Shirotani somit auch mit viel Verständnis entgegen, wofür Shirotani sehr dankbar ist. Doch Shiro's Krankheit wirkt sich täglich negativ auf sein Leben aus. Er benutzt keine öffentlichen Verkehrsmittel, da er es nicht ertragen kann wieviele Bakterien und Schmutz sich dort tummeln, er berührt keine Türklinken mit bloßen Händen und vermeidet auch jeglichen Körperkontakt mit anderen Menschen. Außerdem wäscht und desinfiziert Shirotani seine Hände täglich so oft, das sie rissig und blutig geworden sind. Er hat auch spezielle "Hygiene-Maßnahmen", die er sofort in die Tat umsetzt sobald er Zu hause ist.
Eines Tages jedoch hat sein Chef einen Verkehrsunfall. Shirotani hätte ihm noch rechtzeitig helfen können, jedoch hatte er im entscheidenden Moment gezögert...

Doch zufällig kam Kurose vorbei und rettete dem Chef das Leben, dieser hatte sich dennoch am Bein verletzt und musste im Krankenhaus bleiben und so lernten der Psychologe Kurose und Shirotani sich kennen.

Kurose bemerkte sofort die Krankheit von Shirotani und sprach ihn direkt darauf an, Shirotani reagierte daraufhin sehr ungehalten, was er im nachhinein bereute.
Durch das vorherige Gespräch mit Kurose, beschließt Shirotani am folgenden Tag eine Praxis aufzusuchen um sich mit seiner Phobie helfen zu lassen. Dort angekommen trifft er wieder auf Kurose, der dort arbeitet. Die beiden kommen in's Gespräch und Kurose bietet Shirotani seine Hilfe kostenlos an.
Die beiden erarbeiten eine Liste mit 10 Punkten. Die Punkte geben Aktivitäten an, vor denen sich Shirotani ekelt. Wie z.B. eine Türklinke mit bloßen Händen anfassen, oder ein Buch in einer Buchhandlung kaufen, oder auch jemanden in seine Wohnung lassen...
1 ist dabei die Aktivität, die Shirotani am wenigsten wiederstrebt und 10 die, die er auf keinen Fall machen will. Den zehnten Punkt lässt Shirotani frei...

Shirotani und Kurose verabreden sich von nun an regelmäßig und wollen alle Punkte auf der Liste abarbeiten. Shirotani ist zunächst verunsichert, doch Kurose versichert ihm das er geheilt sein wird wenn er alle Punkte abgearbeitet hat. Das gibt Shirotani Zuversicht und Entschlossenheit und so fängt er an mit Kurose's Unterstützung, die Punkte in Angriff zu nehmen.
Zunächst läuft alles gut, Shirotani meistert ein paar Aktivitäten auf der Liste und öffnet sich Kurose immer mehr, doch nach kurzer Zeit gibt es auch ein paar Rückschläge die Shirotani sehr verunsichern und belasten.
Mit der Zeit bauen die beiden eine Beziehung zueinander auf und Shirotani beginnt langsam ihm unbekannte Gefühle für Kurose zu entwickeln....Wie Kurose wohl über Shirotani denkt?
Und warum hilft er ihm überhaupt?

Fazit:
Mit der Krankheit Mysophobie kenne ich mich zwar nicht wirklich aus, aber meiner Meinung nach hat die Mangaka diese Krankheit offenbar sehr genau recherchiert und schildert diese auch gut im Manga. Shirotani's Ängste, Gefühle und auch sein Verhalten werden realistisch und einfühlsam erzählt, zudem ist Kurose auch ein sehr interessanter Charakter.
Die Thematik von Ten Count finde ich an sich sehr spannend, da mich die Psyche und Gefühlswelt meiner Mitmenschen sehr interessiert. Und auch der Zeichenstil ist nicht zu bemängeln, die Linien wurden mit feinem Strich geführt, die Charaktere sind sehr gut und sauber ausgearbeitet und seien wir mal ehrlich, gerade die zwei Protagonisten sehen ziemlich heiß aus ;)
Ein unbedingter Pflichtkauf für jeden Yaoi-Fan der kein Bock auf eine weitere Liebesschnulze hat, sondern mal einen Yaoi mit richtigem Storytelling und interessanten Charakteren will!

Übrigens, Band 2 soll diesen Sommer bei uns erscheinen und ab da wird es auch zunehmend erotischer zwischen den beiden ~

Freitag, 17. April 2015

Carlsen's neues Manga - Programm!

Heute stelle ich euch mal 2 Titel aus dem neuen Carlsen Programm, näher vor!

Yuki go to Hell? von Hiro Fujiwara


 

Die neuste Reihe, der Mangaka von Maid-sama, startet bei uns ab Februar 2016!
Bisher umfasst die Reihe in Japan 2 Bände und läuft noch. 

Darum geht's: 
"Freut Euch mit uns auf Hiro Fujiwaras brandneue Serie DOES YUKI GO TO HELL?, in der ein kleines Mädchen namens Yuki in einer ländlichen Umgebung nahe Kyoto aufwächst. Mit ihren besten Freunden teilt sie ein Geheimnis, und ihr Schicksal nimmt an ihrem 16. Geburtstag eine unerwartete Wendung.."

Hier noch ein kleiner Einblick in das Innenleben ↓ 
 

 

 Eine weitere neue Reihe, die ich euch vorstellen möchte, fällt dieses Mal in die Seinen Kategorie! 


Killing Bites von Kazuasa Sumita und Shinya Murata


 

Diese Reihe startet ab Januar 2016 bei uns! 

Darum geht's: 
"Die bisher dreibändige Serie wartet mit einem düsteren Szenario, hybriden Wesen und harter Battle-Action, gespickt mit einer Prise Erotik auf – empfohlen ab 16 Jahren."

Weiterer Inhalt folgt zu einem späteren Zeitpunkt... 

Hier aber mal eine japanische Leseprobe!

Donnerstag, 16. April 2015

Manga-Review: Beast Boyfriend

Heute gibt es mal eine Review zu dem ersten Band einer neuen Shojo-Reihe!

Beast Boyfriend von Saki Aikawa


 

Verlag: Egmont(EMA)
Seitenzahl: ca. 208
Genre: Shojo, Romance, School Life, Comedy
Bandzahl: momentan 7 in Japan und 1 in Deutschland (noch nicht abgeschlossen)
Preis: 7.00€ 


Darum geht's: 
"Himari ist happy: Weil ihre Mutter neu heiratet, kann sie wieder auf ihre alte Schule! Und sogar ihren Schwarm Saeki trifft sie dort wieder. Doch leider ist auch Keita in ihrer Klasse, der sie damals terrorisierte… Niedergeschlagen will sie wenigstens daheim ihre Ruhe haben. Doch auch dort steht sie plötzlich vor Keita! Was soll das?!" 

Eigene Meinung: 
In diesem Manga geht es also um Himari und Keita, die beide früher auf die selbe Grundschule gingen. Keita hat Himari früher wo es nur ging geärgert und immer wenn es zuviel wurde, kam ihr Schwarm Saeki daher und hat ihr geholfen. Eine Weile später zog Himari dann mit ihrer Familie weg, noch bevor sie Saeki ihre Liebe gestehen konnte.
4 Jahre später...Himari's Mutter hat neu geheiratet und die Familie zieht wieder in ihre alte Heimatstadt zurück. Nun kann Himari auch wieder all ihre alten Freunde wiedersehen, vorallem auf Saeki freut sie sich sehr. Die ganzen 4 Jahre über war sie auf einer reinen Mädchenschule und konnte ihn einfach nicht vergessen.
Doch durch die früheren Hänseleien von Keita und seinen Freunden, hat Himari eine Art Trauma gegenüber Jungs entwickelt und hat auch Panik als sie all die Jungs in ihrer Klasse sieht. Doch als sie bemerkt das ihre alten Freunde und vorallem auch ihr Schwarm Saeki in ihrer Klasse sind, vergisst sie all ihre Sorgen...zunächst, denn direkt vor ihr sitzt Keita!

Kurz nach dem Aufeinandertreffen der beiden, fängt der Stress auch schon an...
Als die Schule dann fertig ist und Himari sich zu ihrem neuen Zuhause aufmacht um ihren Stiefbruder kennenzulernen, erfährt sie das Keita ihr neuer Stiefbruder ist und zu allem überfluss sind ihrer Zimmer auch noch direkt nebeneinander!

Himari ist Keita gegenüber zunächst sehr ängstlich, versucht ihm aber dennoch die Stirn zu bieten.
Keita ist von Himari's Art genervt, kann aber dennoch nicht von ihr ablassen und ärgert sie immer wieder.

Nach einiger Zeit erzählt Himari ihm auch das sie auf Saeki steht und Keita bietet kurzerhand an, ihr unter die Arme zu greifen.
Himari weiß jedoch nicht was sie davon halten soll. Will er ihr wirklich helfen, oder will er sie vielmehr reinlegen? 

Eine turbulente und auch witzige Romancestory bahnt sich ihren Weg... 

Fazit: 
Der Zeichenstil von Saki Aikawa ist sehr schön und detailliert, vorallem die Jungs finde ich sehr gelungen. Wie Saki auch selbst im Manga zugibt, ist Keita ein für sie sehr untypischer Charakter vom Aussehen her, aber sie hat sich zum Glück entschlossen mal etwas anderes auszuprobieren.
Wie der Titel schon verrät, kann Keita ziemlich biestig sein, aber gerade das verleiht ihm und der Story ihren ganz eigenen Charme. Fans von romantischen und witzigen Shojo's, sollten hier unbedingt mal reinschauen! 

Band 2 erscheint übrigens am 2. Juli bei uns!

Mittwoch, 15. April 2015

Anime - Empfehlung: Owari no Seraph

Heute gibt's mal wieder eine Empfehlung zu einem richtig geilen Anime, der vom selben Studio wie Shingeki no Kyojin(Attack on Titan) produziert wurde!

Owari no Seraph (WIT Studio)



Der Anime läuft zur Zeit im japanischen TV, immer Samstags wird eine neue Folge ausgestrahlt!
Der Anime wird vorraussichtlich mit 12 Folgen beendet sein.

Darum geht's:
"Mit dem Auftauchen eines mysteriösen Virus auf der Erde scheint die Menschheit dem Untergang geweiht. Einzig Kinder unter 13 Jahren können diese mysteriöse Epidemie überstehen. Doch für ihr Überleben zahlen sie einen umso höheren Preis. Versklavt von Vampiren aus längst vergangen Zeiten und als deren Blutspender missbraucht, träumt der kleine Yuuichirou Hyakuya davon, seine Peiniger zu vernichten und sich und seine Ziehgeschwister für immer aus ihren Klauen zu befreien. Auf seinem Weg soll er allerdings erst noch erfahren, was es bedeutet, jemand Wichtiges zu verlieren."

Die Animationen sind klasse, die Protagonisten sind interessant und sympathisch und die Story ist mitreißend. Es sind zwar erst 2 Folgen von diesem Anime ausgestrahlt worden, aber für mich ist Owari no Seraph DAS Highlight der Spring Season 2015!

Der Anime basiert auf dem gleichnamigen Manga, der in Japan momentan 8 Bände umfasst und noch nicht abgeschlossen ist. Auf dem englisch-sprachigen Manga-Markt erscheint der Manga unter dem Titel Seraph of the End bei VIZ, bis jetzt sind 4 Bände auf englisch erschienen.

Dienstag, 14. April 2015

Neue Tokyopop Titel, dieses Mal: Boys Love!

Heute geht es weiter mit den Titel Ankündigungen von Tokyopop und heute steht wohl alles im Boys Love Zeichen!

Auf gar keinen Fall Liebe! von Akino Shiina


 

Dieser Einzelband erscheint Mitte Oktober bei uns! 

Darum geht's: 
"Einer Sache ist sich Ryuji ganz sicher: Er hasst Ritsuki von ganzem Herzen! Der Schönling kann in seiner Klasse einfach jede(n) um den Finger wickeln und das geht Ryuji gehörig auf die Nerven. Doch das Schicksal meint es gut mit ihm, denn er kommt hinter Ritsukis Geheimnis! Aber wird er es wirklich gegen ihn einsetzen und den Jungen zu Fall bringen ...?"


Hier mal ein kleiner Einblick in den Zeichenstil ↓






Das Funkeln des Augenblicks von Waka Sagami


 

Dieser Einzelband erscheint Mitte August bei uns! 

Darum geht's: 
"Als Nanami am Strand spazieren geht, traut er seinen Augen kaum: Der attraktive Shu surft gekonnt und meistert jede noch so hohe Welle! Schnell werden die beiden Freunde. Aber ist es wirklich das Surfen, das Nanami so beeindruckt, oder gibt es einen anderen Grund, warum er die Augen nicht von Shu abwenden kann ...?"

Beide Titel sehen schonmal sehr vielversprechend aus! :)

Manga-Vorstellung: Kagerou Daze

Heute stelle ich euch mal eine recht bekannte Shounen-Reihe vor, die ab Herbst bei EMA erscheint!

Kagerou Daze von Jin & Mashiro Sato


 

Band 1 erscheint Anfang Oktober bei uns! 
Die Reihe umfasst momentan 6 Bände in Japan. 

Darum geht's: 
"Für manche ist es nur ein kaputter Computer, für Shintaro ist es der Weltuntergang! Denn jetzt muss er raus. Raus aus seinem Zimmer, raus in die Welt, die er seit 2 Jahren nicht mehr betreten hat. Denn er ist ein NEET ("Not in Education, Employment, or Training"), der seine Zeit nur vor dem PC verbracht hat, zusammen mit einer virtuellen Freundin namens Ene. Im Einkaufszentrum gerät er auch direkt in eine Geiselnahme und als er heldenhaft versucht, die Verbrecher zu überwältigen, wird er angeschossen! Doch eines wird ihm klar: Er hat spezielle Kräfte, die von seinen Augen ausgehen und es gibt noch mehr Menschen mit solchen Kräften."

Hier gibt's noch eine japanische Leseprobe, damit ihr mal einen genaueren Einblick in das Innenleben von Kagerou Daze bekommt ;) 

Einen Anime gibt es auch zu Kagerou Daze, der Anime heißt "Mekakucity Actors" und ist mit 12 Episoden abgeschlossen.


Samstag, 11. April 2015

Manga-Vorstellung: Corpse Party - Blood Covered

Heute stelle ich euch mal einen der neuen Shounen-Hits vor, der ab Herbst bei EMA erscheint!

Corpse Party - Blood Covered von Makoto Kedouin & Toshimi Shinomiya


 

Band 1 erscheint am 1. Oktober zu einem Einstiegspreis von 3.99€ bei uns! 
(Ab Band 2 kostet der Manga dann 7.50€ pro Band) 
Die Reihe ist in 10 Bänden beendet. 

Worum geht's? 
"Ein geheimnisvolles Ritual ... ein Donnerschlag ... und acht Jugendliche verschwinden im Nichts! Als sie wieder zu sich kommen, finden sie sich in einer verlassenen Schule wieder - eine Schule, in der einst grausame Morde verübt wurden... Blut an den Wänden, Haare aus dem Wasserhahn und ein Mädchen mit blutenden Augen sind nur ein kleiner Vorgeschmack, was sie noch erwartet..." 

Der Zeichenstil ist zwar eher niedlich gehalten, das heißt aber noch lange nicht das es nicht blutig oder gruselig zugeht... 

 

Freitag, 10. April 2015

Mangaka - Vorstellung 3#: Nana Haruta

Heute gibt es nach langem mal wieder eine Mangaka-Vorstellung. Heute zu Nana Haruta, der Mangaka von Stadust Wink und vielen anderen Werken!

Nana Haruta


 

Nana wurde am 30 Juni 1985 in der Präfektur Niigata, in Japan, geboren.
Ihr echter Name lautet Yuki Yamashita.

Mit 15 Jahren gab sie in Japan ihr Manga-Debüt, was sie zu einer der jüngsten Shojo-Mangaka überhaupt machte. 
2007 war sie für ihren Manga Love Berrish! für den Kōdansha-Manga-Preis nominiert. 

Die Mangaka von Hiyokoi, Moe Yukimaru, war eine Zeit lang ihre Assistentin.


Nana Haruta's aktuelles Werk ist Sommer der Glühwürmchen(welcher diesen Monat bei uns erscheint), momentan umfasst die Reihe 4 Bände in Japan und ist noch nicht abgeschlossen!


Nana Haruta's Werke in Deutschland:



Donnerstag, 9. April 2015

Der Sommer wird heiß...~

Dieses Mal ein heißer Shojo-Smut Titel von einer neuen Mangaka!


Be my Slave von Mika Sakurano



Diese Reihe umfasst momentan 2 Bände in Japan und ist noch nicht abgeschlossen.
Band 1 erscheint Mitte August bei uns!

Darum geht's:
"Die unauffällige Oberschülerin Azusa ist ein wahrer Bücherwurm! Ganz besonders angetan haben es ihr die erotischen Szenen in der Literatur. Doch dann kommt ausgerechnet der Mädchenschwarm Kaoru hinter ihr Geheimnis und will sie erpressen! Da Azusa schon lange heimlich in ihn verliebt ist, ist sie gar nicht so abgeneigt von seinen Annäherungen. Aber ob er an mehr als nur ihrem Körper interessiert ist ...?"

Hier habt ihr wieder eine japanische Leseprobe(zu Band 1)!

Ich bin schon sehr auf diesen, mir unbekannten, Titel...

Neuer Titel von Hiraku Miura!

Tokyopop gibt heute weitere Shojo/Josei Titel bekannt und unter anderem erscheint auch ein neuer Titel von Hiraku Miura(Beauty & the Devil und Midnight Devil) bei uns.

Vanilla Seduction von Hiraku Miura


 

Dieser Einzelband erscheint Mitte Oktober bei uns! 

Darum geht's: 
"Eigentlich ist Yutaka ein glücklicher Single. Doch dann taucht eines Tages die 17-jährige, zehn Jahre jüngere Momo auf. Sie behauptet, seine Verlobte zu sein und nistet sich einfach so bei ihm ein. Es dauert nicht lange, da entwickelt auch er Gefühle für sie. Doch dann erfährt er von seiner Mutter, dass sie Stiefgeschwister sind. 
Kann es trotzdem ein Happy-End für die beiden geben ...?"


Um einen besseren Einblick in das Innenleben zu bekommen, gibt's hier noch eine japanische Leseprobe!

Mittwoch, 8. April 2015

Manga - Review: Koitomo!?

Heute gibt es mal wieder eine Review zu einem Boys Love Manga ~

Koitomo!? von Yuu Moegi


 

Verlag: Egmont(EMA)
Seitenzahl: 146
Bandanzahl: Einzelband
Genre: Yaoi, Romance, Smut
Preis: 7.50€ 


Worum geht's? 
"Der forsche Haruka geht auf dieselbe Universität wie der schüchterne Tokiwa. Eigentlich sind die beiden ein Paar, doch mit der Liebe will es nicht recht klappen: Tokiwa ist unsicher, ob er Harukas fester Freund ist oder doch nur sein Liebhaber. Hinzu kommt, dass Haruka ein echter Frauenschwarm ist! Das Paar beschließt, eine Pause einzulegen. Doch Haruka hat schon eine Idee, wie er Tokiwa helfen kann, seine Unsicherheit abzulegen …" 

Koitomo!? ist das Spin-off zu der 4-teiligen Reihe Katekyo! 

Eigene Meinung: 
Haruka und Tokiwa sind nun endlich zusammen(ihre Vorgeschichte kann man in Band 3 von Katekyo nachlesen!), doch Tokiwa ist sich über ihre Beziehung und seine Gefühle Haruka gegenüber unsicher. Dieser spürt das natürlich und wird selbst auch etwas unsicher. Nach einer Weile beschließt Haruka, dass es besser wäre wenn die beiden vorerst eine Pause einlegen. Völlig überrumpelt von diesem Vorschlag, verstärkt sich Tokiwa's Unsicherheit nur noch mehr, das ganze geht sogar soweit das er beginnt Haruka aus dem Weg zu gehen. Doch der kleine Teufel Haruka hat seine eigene Methode mit so etwas umzugehen...

Tokiwa ist etwas älter als Haruka und sehr introvertiert und schüchtern. Dadurch das er eine sehr kalte Mimik hat, kommt er bei den meisten Menschen auch nicht so gut an und das trotz seines guten Aussehens. Tokiwa hat schon alles versucht, doch kann er sich anderen gegenüber nicht öffnen, erst als er Haruka begegnet, beginnt er langsam sich zu verändern.

Haruka hingegen ist ein sehr offener und auch impulsiver Mensch. Anfangs war er seinen Mitmenschen gegenüber noch sehr freundlich(siehe Band 3 von Katekyo), doch nun zeigt er sein wahres Gesicht und das ist nicht gerade nett. Tokiwa ist ihm das wichtigste auf der Welt und so schnell will er ihn auch nicht mehr hergeben!

So handelt dieser Manga also von der Beziehung der beiden Protagonisten und deren Gefühlschaos. 

Fazit: 
Ein kurzweiliger Lesespaß für jeden Yaoi-Fan da draußen!
Es gibt viele erotische Szenen und auch so manches Mal etwas zu lachen. Tokiwa ist mit seiner unsicheren und leicht tollpatschigen Art wirklich süß und auch Haruka muss man einfach gerne haben.

Die Hauptreihe Katekyo muss man nicht unbedingt vorher gelesen haben, sollte man aber, da so das Lesevergnügen einfach viel größer ist.

Dienstag, 7. April 2015

Neues von Kayoru im Herbst!

Tokyopop macht heute ja mit seinen neuen Shojo-Ankündigungen weiter und unter anderem wurde auch wieder ein neuer Titel von Kayoru angekündigt!

Die Blüte der ersten Liebe von Kayoru


 

Dieser Einzelband erscheint ab Mitte September bei uns! 

Darum geht's: 
"Mao ist ein totales Mauerblümchen, ihr Sitznachbar Kanade wiederum der beliebteste Junge der Schule. Die beiden haben noch nie ein Wort miteinander gewechselt, und trotzdem weiß Mao, dass Kanade ein großes Geheimnis hat: Der Schulschwarm ist heimlich in seine Lehrerin verliebt! Mao hingegen war noch nie verliebt und ist überglücklich, als sie einen anonymen Liebesbrief erhält! Doch als sie ihren heimlichen Verehrer treffen will, bietet sich ihr ein schreckliches Bild und sie ist am Boden zerstört ..."


 

Wie von Kayoru zu erwarten, ist der Manga wunderschön gezeichnet und sprüht nur so vor Romantik. Meinerseits ein definitiver Kauf!

Montag, 6. April 2015

Anime-Empfehlung: Shokugeki no Soma

Heute empfehle ich euch den neuen Anime Shokugeki no Soma(Food Wars), der letzte Woche in Japan angelaufen ist!

Shokugeki no Soma (Studio J. C. Staff)



Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Ecchi, Shounen, Comedy, Slice of Life
Episodenanzahl: vorraussichtlich 12 (+ eventuelle OVA)

Darum geht's:
"Yukihira Soumas Traum ist es, ein Vollzeit-Koch in dem Restaurant seines Vaters zu werden und dessen Kochkünste zu übertreffen. Aber gerade als Souma die Mittelschule beendet, schließt sein Vater, Yukihira Jouichirou, das Restaurant um in Europa zu kochen. Zunächst niedergeschlagen, wird Soumas Kampfgeist durch eine Herausforderung seines Vaters neu entfacht. Dieser fordert ihn auf, auf einer Elite-Kochschule zu bestehen, bei der nur 10% der Schüler den Abschluss schaffen. Kann Souma diese Schule überstehen?"

Da bis jetzt nur eine Folge ausgestrahlt wurde, kann ich nicht viel zu dem Anime an sich sagen.
Aber die Animationen sind der Wahnsinn, selbst die Nebencharaktere sehen spitze aus!
Der Protagonist Soma ist sehr sympathisch, das Essen im Anime sieht super lecker aus und es gibt viel zu lachen, außerdem sind die Synchronsprecher klasse ausgewählt worden.
Wer Bock auf einen witzigen Koch-Anime, mit skurrilen Ecchi Szenen hat, der sollte sich Shokugeki no Soma nicht entgehen lassen!

Der Anime läuft immer Freitags!